Anmeldung Fan Club Nationalmannschaft: Einzelkarte

Bereit zum Kick off? So einfach könnt ihr beim Fan Club Nationalmannschaft teilnehmen.
Formular ausfüllen, absenden und online die Fan-Karte beantragen.

Mit * gekennzeichnete Felder sind PFLICHTFELDER.

 

Ja. ich möchte

 

Meine Teilnahme beginnt

 

Ja, ich möchte

 

Ja, ich möchte

Ja. ich möchte den Newsletter vom

 

Ich bin bereits Mitglied in einem anderen Fußball Fan Club

 

Wie bist Du auf uns aufmerksam geworden?

 

Der Jahresbeitrag beträgt 30,- € pro Kalenderjahr für die Einzelkarte. Bei Teilnehmern ohne SEPA-fähige Bankverbindung beträgt der Jahresbeitrag aufgrund der erhöhten Bankgebühren und des Verwaltungsaufwandes 40,- € pro Kalenderjahr. Im Zusammenhang mit der Anmeldung zum FCN fällt für den notwendigen Verwaltungsaufwand eine einmalige Anmeldegebühr an. Für Inhaber der Einzelkarte beträgt diese 10,- €.

Elektronisches SEPA-Lastschrifteinzugsverfahren (aus organisatorischen Gründen zwingend erforderlich)
Hiermit ermächtige ich den DFB oder sein Servicezentrum widerruflich, den zu entrichtenden Jahresbeitrag bei Fälligkeit zu Lasten meines Kontos mittels Lastschrift einzuziehen.

 

Bankverbindung

Teilnehmer ohne Bankverbindung in Deutschland wenden sich bitte unmittelbar an das DFB-Servicezentrum. Bitte alle Felder in Ihrem eigenen Interesse vollständig und korrekt ausfüllen. Verursachte Aufwendungen durch unkorrekte Angaben zur Bank- und Konto-Verbindung bzw. mangelnde Kontodeckung gehen zu Lasten des Antragstellers. Hierzu gehören auch Mahn- und Inkassokosten.
Ich versichere, dass ich bisher noch nicht wegen Beteiligung an Auseinandersetzungen bei Sportveranstaltungen in Erscheinung getreten bin und gegen mich noch zu keinem Zeitpunkt ein Stadionverbot verhängt wurde.
Mit dem Absenden bestätige ich die Richtigkeit meiner Angaben und dass ich die Teilnahmebedingungen zur Kenntnis genommen habe und mit ihrer Geltung einverstanden bin.

Teilnahmebedingungen Fan Club Nationalmannschaft

Der Deutsche Fußball-Bund e. V. (DFB) hat das Projekt „Fan Club Nationalmannschaft“ ins Leben gerufen. Ziele des Projekts sind die Förderung der Fankultur und die Verbesserung der Atmosphäre und der Sicherheit im Stadion sowie im Umfeld der Spiele der Deutschen Fußball-Nationalmannschaften. Fans der Nationalmannschaften können sich beim DFB als Teilnehmerinnen und Teilnehmer des Fan Clubs Nationalmannschaft anmelden. Sie erhalten eine Fan-Karte, die zur Inanspruchnahme verschiedener vom DFB jeweils festgelegter Leistungen berechtigt. Der DFB erwartet, dass diese Fans durch ihr Auftreten und ihr Verhalten das Erscheinungsbild der Deutschen Fußball-Nationalmannschaften und des DFB positiv beeinflussen und gegen Diskriminierung, Rassismus und Gewalt sowie für Toleranz und Fairness eintreten.
Für das Verhältnis zwischen dem DFB und den Teilnehmerinnen und Teilnehmern des Fan Clubs Nationalmannschaft gelten die nachstehenden Regelungen. Durch die Anmeldung zum Fan Club Nationalmannschaft erkennt die jeweilige Teilnehmerin bzw. der jeweilige Teilnehmer die Geltung dieser Teilnahmebedingungen als verbindlich an.
Zur klaren, verständlichen und für den Anwender gut lesbaren sprachlichen Gestaltung wird in den folgenden Regelungen für alle personenbezogenen Bezeichnungen die männliche Form verwendet. Die weibliche Form ist insoweit stets mit eingeschlossen.

I. Anmeldung und Teilnahme

  1. Teilnehmer des Fan Clubs Nationalmannschaft können nur natürliche Personen werden.
  2. Die Teilnehmer des Fan Clubs Nationalmannschaft müssen voll geschäftsfähig oder ordnungsgemäß durch den gesetzlichen Vertreter vertreten sein.
    Bei einer Familienteilnahme genügt die volle Geschäftsfähigkeit eines gesetzlichen Vertreters. Verfahren und Voraussetzungen für die Teilnahme werden nach billigem Ermessen vom DFB festgelegt. Ein Rechtsanspruch auf Teilnahme besteht nicht. Personen, gegen die zum Zeitpunkt der Anmeldung ein Stadionverbot durch den DFB, den DFL Deutsche Fußball Liga e.V. oder durch einen dem DFB angeschlossenen Verein ausgesprochen ist, sind von der Teilnahme am Fan Club Nationalmannschaft ausgeschlossen. Der DFB kann zusätzlich zu den Angaben in der Anmeldung die Vorlage eines polizeilichen Führungszeugnisses verlangen. Der DFB darf die vom Antragsteller gemachten persönlichen Angaben mittels Vorlage geeigneter Unterlagen, wie insbesondere Personalausweis, Meldebescheinigung usw., überprüfen.
  3. Eine Teilnahme ist über eine Online-Anmeldung auf der Homepage des DFB möglich. Der Fan hat dort die Möglichkeit zu wählen, ob die Teilnahme sofort oder erst mit dem kommenden Kalenderjahr beginnen soll. Der DFB wird dem Fan den Zugang seines Antrags unverzüglich auf elektronischem Weg bestätigen. Diese Zugangsbestätigung stellt keine verbindliche Annahme des Antrags des Fans dar. Die Teilnahme am Fan Club Nationalmannschaft beginnt mit dem Zugang der Fan Club-PIN beim Teilnehmer im Anschluss an das Anmeldeverfahren per E-Mail oder Brief.
  4. Durch die Teilnahme am Fan Club Nationalmannschaft wird kein Recht zur Mitgliedschaft im DFB oder in den ihm angehörenden Verbänden und Vereinen begründet.
  5. Einzelteilnahmen können an natürliche Personen verschenkt werden. Der schenkende Teilnehmer bestellt im DFB Fanshop einen Geschenkgutschein. Der Gutschein kann durch den Beschenkten mittels eines Gutschein-Codes online aktiviert werden. Die obige Ziff. I. Nr. 3 findet Anwendung. Handelt es sich bei dem Beschenkten um eine minderjährige Person, setzt eine Teilnahme die schriftliche Zustimmung des gesetzlichen Vertreters voraus. Die Teilnahme am Fan Club Nationalmannschaft aufgrund eines Geschenkgutscheins ist auf das Kalenderjahr begrenzt, in dem der Gutschein aktiviert wurde. Einer Kündigung bedarf es nicht. Der Beschenkte hat die Möglichkeit, die Teilnahme zu verlängern und wird am Ende des ersten Teilnahmejahres von Seiten des Fan Club-Service über die Verlängerungsmöglichkeit informiert.

II. Fan-Karte

  1. Die Fan-Karte gibt es grundsätzlich in drei Formen: als Einzelkarte, als Familienkarte und als Gruppenkarte. Dem DFB steht es frei, weitere Kartenformen zu entwickeln und auszugeben (vgl. Ziff. II. Nr. 12).
  2. Jeder Teilnehmer des Fan Clubs Nationalmannschaft erhält eine Fan-Karte. Auch im Rahmen der Familien- oder Gruppenteilnahme erhält jeder Teilnehmer eine Fan-Karte (vgl. Ziff. II. Nr. 3, Nr. 4). Ohne Unterschrift des Teilnehmers ist die Fan-Karte ungültig. Die Gestaltung der Fan-Karte sowie deren Nutzung und Leistungsmerkmale (z. B. PIN) werden vom DFB festgelegt. Der Teilnehmer darf die ihm übermittelte PIN Dritten nicht zugänglich machen. Die PIN darf insbesondere nicht auf der Fan-Karte vermerkt oder in anderer Weise zusammen mit dieser aufbewahrt werden.
  3. Eltern oder Elternteile können für sich und ihre im gleichen Haushalt mit ihnen lebenden Kinder, die das 18. Lebensjahr noch nicht vollendet haben, eine Familienteilnahme beantragen. Der Nachweis kann in Form von Geburtsurkunde, Kindergeldbescheinigung etc. vom Fan Club-Service angefordert werden. Voraussetzung für die Familienteilnahme ist die Teilnahme von mindestens einem Kind unter 18 Jahren. Die Familienteilnahme endet mit Ablauf des Kalenderjahres, in dem das jüngste teilnehmende Kind volljährig wird. Die Familienteilnehmer werden dann vom Fan Club-Service über die Möglichkeit einer Einzelteilnahme informiert und können eine solche beantragen. Die Familie benennt einen Familienverantwortlichen, der gegenüber dem DFB für die Einhaltung der Teilnahmebedingungen durch die übrigen Angehörigen der Familie verantwortlich und für diese der Ansprechpartner ist.
  4. Eine Anmeldung zur Gruppenteilnahme setzt bei der Anmeldung eine Mindestteilnehmerzahl von 10 Personen voraus. Die Gruppe trägt einen gemeinsamen Gruppennamen und benennt einen Gruppenverantwortlichen, der gegenüber dem DFB für die Einhaltung der Teilnahmebedingungen durch die übrigen Angehörigen der Gruppe verantwortlich und für diesen der Ansprechpartner ist. Der Gruppenname bedarf der vorherigen Zustimmung durch den DFB. Es besteht kein Anspruch auf einen bestimmten Gruppennamen. Der Gruppenname muss mit dem Erscheinungsbild des DFB und den Deutschen Fußball-Nationalmannschaften in Einklang stehen und darf den Zielen des DFB, gegen Diskriminierung, Rassismus und Gewalt sowie für Toleranz und Fairness einzutreten, nicht abträglich sein. Der Gruppenverantwortliche haftet neben den einzelnen Teilnehmern für den gesamten Beitrag der Gruppe. Die Gruppenteilnahme bleibt bestehen, wenn sich die Gruppenstärke durch Kündigung oder sonstiges Ausscheiden einzelner Gruppenteilnehmer auf eine Teilnehmerzahl von unter 10 Personen verringert. Reduziert sich die Gruppenstärke jedoch auf unter 8 Teilnehmer, endet die Gruppenteilnahme für die verbleibenden Gruppenteilnehmer zum Ablauf des Kalenderjahres, in dem die Teilnehmerzahl der Gruppe sich auf unter 8 Teilnehmer reduziert hat. Die verbleibenden Gruppenteilnehmer werden vom Fan Club-Service über die Möglichkeit einer Einzelteilnahme informiert und können eine solche beantragen. Wird die Mindestteilnehmerzahl nach Anmeldung der Gruppe unterschritten, so wird trotzdem der Mindestbeitrag fällig (vgl. Ziff. III. Nr. 1).
  5. Jeder Teilnehmer hat die Fan-Karte nach Erhalt unverzüglich auf der vorgesehenen Stelle zu unterzeichnen. Der Teilnehmer hat die Fan-Karte nach Erhalt sorgfältig aufzubewahren, sodass sie nicht in die Hände Dritter gelangen kann.
  6. Die Fan-Karte dient als Nachweis für die Teilnahme am Fan Club Nationalmannschaft und berechtigt (ggf. auf Verlangen des DFB in Verbindung mit einem amtlichen Lichtbildausweis) zur Inanspruchnahme der für die Teilnehmer des Fan Clubs Nationalmannschaft angebotenen und/oder vermittelten Leistungen (Ziff. V.). Sie gilt nur persönlich und ist nicht übertragbar.
  7. Die Fan-Karte behält ihre Gültigkeit während der gesamten Dauer der Zugehörigkeit zum Fan Club Nationalmannschaft.
  8. Jeder Verlust oder Missbrauch der Fan-Karte ist dem DFB unverzüglich zu melden. Der DFB wird die Fan-Karte daraufhin unverzüglich sperren. Die Sperrung erfolgt für den Teilnehmer kostenlos.
  9. Bei Diebstahl, Verlust, Zerstörung oder Beschädigung kann eine neue Fan-Karte ausgestellt werden. Für die Ausstellung einer Ersatzkarte wird vom DFB eine Gebühr von 10,– € erhoben. Im Falle der Beschädigung ist die alte Fan-Karte an den DFB oder den Fan Club-Service zurückzugeben. Der Teilnehmer ist verpflichtet, eine als abhandengekommen gemeldete und wiedergefundene Fan-Karte nach Erhalt der Ersatzkarte unverzüglich an den DFB oder den Fan Club-Service zurückzugeben. Die Fan-Karte darf und kann in diesem Fall nicht weiter benutzt werden, da sie gesperrt wurde.
  10. Der Teilnehmer hat dem DFB oder dem Fan Club-Service unverzüglich eine Änderung des Namens, der Anschrift oder der Bankverbindung schriftlich mitzuteilen. Versäumt der Teilnehmer schuldhaft eine Mitteilung, ist der DFB nach fruchtloser Mahnung berechtigt, die zur Leistungserbringung notwendigen Auskünfte einzuholen. Der Teilnehmer hat dem DFB die hierdurch entstehenden Aufwendungen vollständig zu erstatten. Dies gilt insbesondere für alle Kosten, die im Zusammenhang mit der Nennung einer nicht korrekten Bankverbindung – z. B. einer falschen IBAN oder BIC – entstehen.
  11. Die Fan-Karte bleibt Eigentum des DFB und ist bei Beendigung der Teilnahme unverzüglich an den DFB zurückzugeben.
  12. Der DFB kann andere Formen von Fan-Karten und Kategorien von Teilnahmen einführen, die sich insbesondere hinsichtlich der Voraussetzungen ihrer Erteilung, der den Teilnehmern angebotenen Leistungen und der Höhe des Jahresbeitrages von den übrigen Teilnahmen unterscheiden können.
  13. Der Wechsel in eine andere Form der Teilnahme ist grundsätzlich möglich, sofern die entsprechenden Voraussetzungen erfüllt werden. Für den Wechsel in eine andere Form oder Kategorie der Teilnahme wird vom DFB eine Gebühr in Höhe von 7, – € erhoben. Der Teilnehmer erhält nach einem Wechsel eine neue Fan-Karte.

III. Jahresbeitrag

  1. Der Jahresbeitrag beträgt 30,– € pro Kalenderjahr für die Einzelteilnahme. Für die Familienteilnahme beträgt der Jahresbeitrag 30,– € für den Familienverantwortlichen, zuzüglich jeweils 10,– € für jedes weitere teilnehmende Familienmitglied. Bei der Gruppenteilnahme beträgt der Jahresbeitrag pro teilnehmendem Gruppenmitglied 22,50 €. Die anfallenden Jahresbeiträge bei einer Familien- und bei einer Gruppenteilnahme werden grundsätzlich der Bankverbindung des vom Familien- bzw. Gruppenverantwortlichen angegebenen Kontos belastet. Wird die Mindestteilnehmerzahl von 10 Personen für eine Gruppenteilnahme nach der Anmeldung unterschritten, fällt dennoch der Mindestbeitrag von 225,– € pro Kalenderjahr an. Wird die Teilnehmerzahl von 8 Personen unterschritten und die verbleibenden Gruppenteilnehmer werden zu Einzelteilnehmern, beträgt der Jahresbeitrag pro Teilnehmer 30,– €.
    Der Jahresbeitrag für das vom Teilnehmer benannte erste Kalenderjahr (vgl.Ziff. I. Nr. 3 und Nr. 5) ist auch dann in voller Höhe zu zahlen, wenn die Teilnahme erst während des bereits laufenden Kalenderjahres beginnt.
  2. Verfügt ein Einzelteilnehmer, ein Familienverantwortlicher oder ein Gruppenverantwortlicher über keine SEPA-fähige Bankverbindung, erhöht sich der Jahresbeitrag aufgrund der erhöhten Bankgebühren und des Verwaltungsaufwandes um 10, – €.
  3. Die Zahlung des Beitrages erfolgt mittels elektronischen Lastschriftverfahrens, und zwar erstmals vor Übergabe der Fan-Karte und dann jeweils im Voraus zu Beginn eines Kalenderjahres.
  4. Der DFB kann den Beitrag nach Maßgabe der Ziff. XII. Nr. 2 dieser Bestimmungen anpassen.
  5. Die Aufrechnung gegen den Jahresbeitrag ist nur mit unstreitigen und/oder rechtskräftig festgestellten Forderungen möglich.

IV. Anmeldegebühr

Im Zusammenhang mit der Anmeldung zum Fan Club Nationalmannschaft fällt für den notwendigen Verwaltungsaufwand einmalig eine Anmeldegebühr an. Für die Einzelteilnahme beträgt diese 10,– € und im Rahmen der Gruppenteilnahme bei Gruppenverantwortlichen und Gruppenteilnehmern pro Teilnehmer 10,– €. Bei der Familienmitgliedschaft fällt die Gebühr in Höhe von 10,– € nur für den Familienverantwortlichen an. Ausgenommen von der Anmeldegebühr sind Umwandlungen der Teilnahme am Fan Club Nationalmannschaft (z. B. von der Familien- zur Einzelteilnahme und von der Gruppen- zur Einzelteilnahme vgl. Ziffer II Nr. 13).

V. Leistungen für Teilnehmer des FCN

  1. Der Teilnehmer ist zur Inanspruchnahme der jeweils im Internet (z. B. www.fanclub.dfb.de oder weiteren Online-Medien) bekannt gegebenen Leistungen berechtigt.
  2. Die Leistungen können nur vom Teilnehmer persönlich und nur dann angefordert werden, wenn der Jahresbeitrag (vgl. Ziff. III.) vollständig bezahlt ist.
  3. Die entgeltliche Weitergabe der angeforderten Leistung an Dritte ist unzulässig (vgl. Ziff. VI. Nr. 2), es sei denn, der DFB hat bei der Bekanntgabe der Leistung Ausnahmen ausdrücklich zugelassen (z. B. Erwerb von mehreren Eintrittskarten durch einen Teilnehmer).
  4. Die angebotenen Leistungen stehen auch ohne besonderen Hinweis jeweils unter dem Vorbehalt der Verfügbarkeit. Ist eine Leistung nicht mehr verfügbar, teilt der DFB dies mit. Ist eine Leistung nicht mehr verfügbar, können hieraus keine Schadensersatzansprüche gegen den DFB hergeleitet werden. Im Übrigen gilt Ziff. X. dieser Teilnahmebedingungen.
  5. Der DFB kann für die einzelnen Leistungen Sonderbedingungen erlassen, die zusammen mit der betreffenden Leistung bekannt gegeben werden. Die Sonderbedingungen können insbesondere Kontingentierungen, Befristungen oder sonstige Einschränkungen beinhalten. Darüber hinaus kann der DFB den Teilnehmern des Fan Club Nationalmannschaft Vorteilssysteme, wie beispielsweise ein Bonussystem zur bevorzugten Ticketvergabe, bieten. Die Regeln und die Anwendung eines solchen Vorteilssystems werden separat auf der Webseite des Fan Clubs Nationalmannschaft veröffentlicht. Der DFB behält sich das Recht vor, die Regeln und die Anwendung eines Vorteilssystems jederzeit zu ändern.
  6. Der DFB bietet den Teilnehmern eigene Leistungen an und vermittelt auch fremde Leistungen bzw. Vergünstigungen bei der Inanspruchnahme fremder Leistungen. Bei fremden Leistungen kommen Vertragsbeziehungen ausschließlich zwischen dem Teilnehmer und dem Dritten zustande. Der Teilnehmer wird schon bei dem Angebot über die Identität des Anbieters der Leistung informiert. Der DFB haftet daher nicht für die ordnungsgemäße Leistung des Dritten oder für durch diesen verursachte Schäden. Für die Haftung für eigene Leistungen des DFB gilt Ziff. X. dieser Teilnahmebedingungen.
  7. Gestohlene oder sonst verlorene Leistungen (insbesondere Tickets) werden nicht ersetzt.

VI. Dauer und Kündigung der Teilnahme

  1. Die Teilnahme erfolgt jeweils grundsätzlich für ein Kalenderjahr. Sie verlängert sich jeweils um ein weiteres Kalenderjahr, sofern sie nicht von einer der beiden Seiten ohne Einhaltung einer Kündigungsfrist zum Ende des aktuellen Kalenderjahres gekündigt wird. Die Kündigung zum Ende des aktuellen Kalenderjahres wird nur wirksam, wenn sie bis spätestens zum 31.12. des jeweiligen Jahres bis 24 Uhr beim DFB eingegangen ist. Die Kündigung bedarf der Textform (z. B. Brief, Fax, E-Mail). Die Kündigung ist zu richten an:

    DFB-Servicezentrum
    „Fan Club Nationalmannschaft“
    Ludwigstr. 13
    67346 Speyer
    oder
    per E-Mail an: fanclub-service@mein.dfb.de
    oder
    per Fax an: 06232/1009273

  2. Den Parteien steht zudem das Recht der außerordentlichen Kündigung aus wichtigem Grund zu. Für die Abwicklung der Beziehung nach einer Kündigung gelten die vorliegenden Teilnahmebedingungen fort.
    Ein wichtiger Grund liegt insbesondere im Verstoß gegen Pflichten aus den Teilnahmebedingungen für den Fan Club Nationalmannschaft, die Website-Nutzungsbedingungen und die Community-Nutzungsbedingungen. Eine außerordentliche Kündigung wegen Verstoßes gegen die vorgenannten Pflichten (Vertragspflichten) kommt jedoch nur nach vorangegangener erfolgloser Mahnung in Betracht. Einer solchen Mahnung bedarf es in folgenden Fällen nicht:
    • Der Teilnehmer wird durch rassistische, beleidigende, volksverhetzende Äußerungen jeder Art oder entsprechendes Auftreten auffällig. Dies gilt insbesondere auch bei entsprechenden Beiträgen des Teilnehmers in der Community des Fan Clubs Nationalmannschaft.
    • Der Teilnehmer veräußert über den Fan Club Nationalmannschaft erhaltene Eintrittskarten zu einem höheren Preis, als er selbst inklusive etwaiger Vorverkaufs- oder Versandgebühren an den DFB bezahlt hat, an Dritte. Hiervon umfasst sind insbesondere Verkäufe zu einem erhöhten Entgelt auf Online-Plattformen (eBay, viagogo etc.).
    • Der Teilnehmer veräußert über den Fan Club Nationalmannschaft erhaltene Eintrittskarten für ein Auswärtsspiel der deutschen Fußball-Nationalmannschaft an Nichtmitglieder des Fan Clubs Nationalmannschaft. Möchte ein Teilnehmer eine Eintrittskarte für ein Auswärtsspiel der deutschen Fußball-Nationalmannschaft auf ein anderes Mitglied des Fan Clubs Nationalmannschaft übertragen, kann er dies dem DFB vorab per E-Mail an ticket-service@mein.dfb.de oder auch noch an der Clearingstelle am Stadion mitteilen.
    • Gegen den Teilnehmer wurde ein Stadionverbot durch den DFB, den DFL Deutsche Fußball Liga e.V. oder durch einen dem DFB angeschlossenen Verein ausgesprochen.
  3. Im Falle einer außerordentlichen Kündigung aus wichtigem Grund kann der Teilnehmer von einer erneuten Mitgliedschaft am Fan Club Nationalmannschaft für die Dauer von einem bis zu fünf Jahren ausgeschlossen werden. Hinsichtlich der Dauer des Ausschlusses sind insbesondere die Schwere des Verstoßes und dessen Folgen sowie etwaige Erkenntnisse über die Einsicht des Teilnehmers und seine Reue als auch etwaige Erkenntnisse über vorherige Verfehlungen des Teilnehmers zu berücksichtigen.

VII. Widerrufsbelehrung

Widerrufsrecht

Sie haben das Recht, binnen vierzehn Tagen ohne Angabe von Gründen diesen Vertrag zu widerrufen.

Die Widerrufsfrist beträgt vierzehn Tage ab dem Tag des Vertragsabschlusses (Zusendung Fan Club-PIN).

Um Ihr Widerrufsrecht auszuüben, müssen Sie uns, DFB-Servicezentrum "Fan Club Nationalmannschaft", Ludwigstr. 13, 67346 Speyer, Fax: 06232/1009273, E-Mail:fanclub-service@mein.dfb.de mittels einer eindeutigen Erklärung (z. B. ein mit der Post versandter Brief, Telefax oder E-Mail) über Ihren Entschluss, diesen Vertrag zu widerrufen, informieren. Sie können dafür das beigefügte Muster-Widerrufsformular verwenden, das jedoch nicht vorgeschrieben ist.

Zur Wahrung der Widerrufsfrist reicht es aus, dass Sie die Mitteilung über die Ausübung des Widerrufsrechts vor Ablauf der Widerrufsfrist absenden. Muster-Widerrufsformular anzeigen

Folgen des Widerrufs

Wenn Sie diesen Vertrag widerrufen, haben wir Ihnen alle Zahlungen, die wir von Ihnen erhalten haben, einschließlich der Lieferkosten (mit Ausnahme der zusätzlichen Kosten, die sich daraus ergeben, dass Sie eine andere Art der Lieferung als die von uns angebotene, günstige Standardlieferung gewählt haben), unverzüglich und spätestens binnen vierzehn Tagen ab dem Tag zurückzuzahlen, an dem die Mitteilung über Ihren Widerruf dieses Vertrages bei uns eingegangen ist. Für diese Rückzahlung verwenden wir dasselbe Zahlungsmittel, das Sie bei der ursprünglichen Transaktion eingesetzt haben, es sei denn, mit Ihnen wurde ausdrücklich etwas anderes vereinbart; in keinem Fall werden Ihnen wegen dieser Rückzahlung Entgelte berechnet.

Haben Sie verlangt, dass die Dienstleistungen während der Widerrufsfrist beginnen soll, so haben Sie uns einen angemessenen Betrag zu zahlen, der dem Anteil der bis zu dem Zeitpunkt, zu dem Sie uns von der Ausübung des Widerrufsrechts hinsichtlich dieses Vertrages unterrichten, bereits erbrachten Dienstleistungen im Vergleich zum Gesamtumfang der im Vertrag vorgesehenen Dienstleistungen entspricht.

Ende der Widerrufsbelehrung

VIII. Vertrags- / Ansprechpartner

Vertragspartner des Teilnehmers ist der DFB. Ansprechpartner ist der DFB, „Fan Club Nationalmannschaft“, Otto-Fleck-Schneise 6,60528 Frankfurt am Main, oder das DFB-Servicezentrum, Ludwigstr. 13, 67346 Speyer.

IX. Partnerschaft mit Dritten

Der DFB kann bei der Umsetzung des Projektes Fan Club Nationalmannschaft Partnerschaften mit Dritten eingehen und diesen insbesondere das Recht einräumen, sich offiziell als „Partner“,„Förderer“, „Unterstützer“ o. ä. des Fan Clubs Nationalmannschaft zu bezeichnen.

X. Haftung

  1. Der DFB haftet dem Grunde nach für Schäden des Teilnehmers,
    • die der DFB oder seine gesetzlichen Vertreter oder Erfüllungsgehilfen vorsätzlich oder grob fahrlässig herbeigeführt haben;
    • die durch die Verletzung einer Pflicht durch den DFB oder eines seiner gesetzlichen Vertreter oder Erfüllungsgehilfen, die für die Erreichung des Vertragszwecks von wesentlicher Bedeutung ist (Kardinalpflichten), entstanden sind;
    • die aus der Verletzung des Lebens, des Körpers oder der Gesundheit, welche auf einer Pflichtverletzung des DFB oder eines seiner gesetzlichen Vertreter oder Erfüllungsgehilfen, beruhen;
    • wenn bei Kauf- oder Werkverträgen vom DFB eine Garantie für die Beschaffenheit der Sache übernommen wurde oder arglistig getäuscht wurde und/oder
    • die Ansprüche aus dem Produkthaftungsgesetzes resultieren.
  2. Bei der einfach fahrlässigen Verletzung wesentlicher Vertragspflichten haftet der DFB nur auf den vertragstypischen, vorhersehbaren Schaden, es sei denn, es handelt sich um Schadensersatzansprüche des Teilnehmers aus einer Verletzung des Lebens, des Körpers oder der Gesundheit
  3. In anderen als den genannten Fällen ist die Haftung des DFB - unabhängig vom Rechtsgrund - ausgeschlossen.

XI. Datenverarbeitung / Datenschutz

Der DFB verarbeitet die persönlichen Daten des Teilnehmers unter Einhaltung des anwendbaren Rechts. Die Einzelheiten der Datenverarbeitung entnehmen Sie bitte unserer Datenschutzerklärung. Datenschutzerkläung anzeigen

XII. Änderung der vorliegenden Bedingungen / Beitragsanpassung

  1. Der DFB behält sich vor, diese Teilnahmebedingungen zu ändern oder zu ergänzen, soweit dies aufgrund einer geänderten Gesetzeslage, der höchstrichterlichen Rechtsprechung oder der Marktgegebenheiten erforderlich ist.
  2. Der DFB kann die Höhe des Jahresbeitrages moderat anpassen. Der DFB wird eine solche Anpassung nur dann vornehmen, wenn sich die dem DFB entstandenen Kosten für die Durchführung des Fan Clubs Nationalmannschaft erhöht haben und eine solche Erhöhung für den DFB nicht vorhersehbar war oder sich die Marktlage geändert hat.
  3. Die geänderten Teilnahmebedingungen werden dem Teilnehmer per E-Mail oder Brief unter Hinweis auf die Änderungen mitgeteilt und zusätzlich im Internet (www.fanclub.dfb.de) bekannt gegeben. Zugleich wird dem Teilnehmer eine Frist von einem Monat seit Bekanntgabe gesetzt, in welcher diesem die Möglichkeit eingeräumt wird, den geänderten Teilnahmebedingungen zu widersprechen. Lässt der Teilnehmer diese Frist ohne Widerspruchverstreichen, gilt sein Schweigen als Zustimmung, wenn der DFB ihn bei der Bekanntgabe auf diese Rechtsfolge besonders hingewiesen hat.

XIII. Auflösung

Durch die Teilnahme erwirbt der Teilnehmer keinen Anspruch auf Aufrechterhaltung des Fan Clubs Nationalmannschaft. Der DFB kann das Projekt Fan Club Nationalmannschaft jederzeit zum Ende eines Kalenderjahres oder bei berechtigtem Interesse auch mit sofortiger Wirkung ersatzlos beenden.

XIV. Rechtswahl / Erfüllungsort / Gerichtsstand

Es gilt deutsches Recht. Für Leistung und Zahlung ist alleiniger Erfüllungsort Frankfurt am Main. Ist der Teilnehmer Kaufmann im Sinne des HGB oder hat er keinen allgemeinen Gerichtsstand im Inland oder ist sein Wohnsitz oder gewöhnlicher Aufenthaltsort im Zeitpunkt der Klageerhebung nicht bekannt, so ist der ausschließliche Gerichtsstand für alle Auseinandersetzungen aus und in Zusammenhang mit dem Vertragsverhältnis Frankfurt am Main. Bei grenzüberschreitenden Verträgen wird als ausschließlicher Gerichtsstand für alle Streitigkeiten aus dem Vertragsverhältnis ebenfalls Frankfurt am Main vereinbart.

XV. Schlussklausel

Durch die Anmeldung zum Fan Club Nationalmannschaft erkennt der jeweilige Teilnehmer die Geltung dieser Teilnahmebedingungen als verbindlich an. Sollten einzelne Punkte dieser Teilnahmebedingungen ganz oder teilweise unwirksam, undurchführbar oder nicht durchsetzbar sein oder werden, so wird dadurch die Wirksamkeit der übrigen Bedingungen nicht berührt.


Stand: 30.10.2017


 

Marketing-Einverständniserklärung